Mobile Systeme

Der Mobilität eröffnet sich aktuell durch Fortschritte in der Digitalisierung, durch Vernetzung, Sensorik zur Umgebungscharakterisierung und autonomen Reaktionsfähigkeiten enormes Innovationspotenzial. Sich selbständig und hochzuverlässig fortbewegende Fahrzeuge in Fabrikhallen und im Straßenverkehr werden so auf Basis moderner Digitalisierungstechnik (insbesondere bei Telekommunikation, Elektronik, Kontrolltechnik und Datenverarbeitung) immer schneller Realität.

So bieten mobile Roboter auf dem Boden, in der Luft und im Wasser Einsatzbereiche in Industrie und Wirtschaft, im Sicherheitssektor sowie in Privathaushalten. Autonome und teleassistierte Transportroboter können sowohl Aufgaben in unsicheren, gefährlichen oder monotonen Einsatzumgebungen übernehmen. Zusätzlich steigern sie die Produktivität in dynamischen Produktionsumgebungen und erschließen so neue Anwendungsgebiete im Privat-, Sicherheits-, Handels- und Industriebereich.

Um diese Vision künftiger Mobilität mit weiterzuentwickeln, arbeitet das Zentrum für Telematik seit seiner Gründung am Einsatz der Telematikmethoden im Bereich der mobilen Roboter. Dabei wurden Technologien für autonome, vernetzte und kooperierende mobile Systeme entwickelt, und für die Lösung von Aufgaben bei konkreten Anwendungen eingesetzt.

Zahlreiche Projektbeispiele, die in EU-, BMWi-, BMBF- und Industriedirektprojekten durchgeführt wurden, werden auf den folgenden Seiten vorgestellt und sollen Ihnen Anregungen geben, welche maßgeschneiderten mobilen Lösungen das Zentrum für Telematik auch für Ihre Problemstellungen entwickeln kann.

Themen

Projekte

Eins3D - Luftbasierte Einsatzumgebungsaufklärung in 3D

Bei Großschadenslagen wie Großbränden, Massenkarambolagen oder großflächigen Überschwemmungen ist es für die Einsatzleitung der Rettungskräfte schwer einen Überblick über die Lage vor Ort zu erhalten. Des Weiteren können Änderungen der Schadenslage meist nur zeitverzögert registriert werden, was eine effektive Leitung der Einsatzkräfte ist dadurch erheblich erschwert.

Weiterlesen
¡VAMOS!

Ziel des Projekts ¡VAMOS! (Viable Alternative Mine Operating System) ist die Entwicklung und Bau eines Unterwasserroboters für den Abbau von Mineralien in gefluteten Tagebauten.

Weiterlesen
LiBeRo

Der Linien­beschichtungs­roboter ist ein System zum automatisierten, präzisen Auftrag von Linienmarkierungen auf verschiedenen Böden. Anwendungsbeispiele sind Markierungen in Fabrikhallen, Schwimmbad-Böden oder Fahrbahnen.

Weiterlesen
SiNafaR - Sichere Navigation für autonome Robotikplattformen

Einer zivilen Nutzung autonomer mobile Roboter stehen bisher oft sicherheitstechnische Aspekte im Weg. Können diese jedoch erfüllt werden, ergeben sich neue Chancen der Vermarktung in einem sehr großen Umfang.

Weiterlesen