TIM & TOM

03.03.2020

Telematics Intenational Mission & Telematics Earth Observation Mission

Earth observation by a formation of small satellites
Die TOM Formation scannt die Erdoberfläche und ein dreidimensionales Abbild entsteht.

Telematics International Mission (TIM)

Die Telematics International Mission (TIM) ist ein multinationales Projekt zur Kombination mehrerer Nanosatellitenmissionen in einer internationalen Formation/Konstellation mit dem Ziel unterschiedliche photogrammatische Erdbeobachtungen mit Kleinsatelliten zu ermöglichen. Die Satelliten betrachten hierzu bestimmte Zielpunkte auf der Erde gleichzeitig aus verschiedenen Blickwinkeln. Hieraus lassen sich 3D-Modelle der beobachteten Szenerien generieren.

Die Teilnehmer des Regional Leaders Summit
Teilnehmer der 8. Regierungschefkonferenz der Partnerregionen

Im Projekt TIM kooperieren Partner des Regional Leader Summit (RLS) aus 5 verschiedenen Kontinenten unter der technischen Leitung des Zentrums für Telematik (Würzburg). Jeder Partner steuert entweder Satelliten oder Komponenten bei, mit dem Ziel photogrammetrische Erdbeobachtung durchzuführen. Die gemeinsame Mission schafft somit zusätzliche Synergien und Szenarien.

Aktuelle Informationen finden Sie in unserem Newsletter. Newsletter 2019
Newsletter 2020

Telematics Earth Observation Mission (TOM)

Der Beitrag des Bundeslandes Bayern zu TIM sind die 3 in Formationen fliegenden Kleinstsatelliten der Telematik-Erdbeobachtungsmission (TOM).

Ziel des TOM-Projekts ist die Überwachung von Vulkanausbrüchen, die sich auf verschiedene Weise auf das tägliche Leben auf der Erde auswirken (Gesundheit, Ernte oder Sicherheit des Flugverkehrs). Das Hauptziel ist die Messung der räumlichen Ausdehnung von Vulkanaschewolken. Zu diesem Zweck bilden 3 Satelliten die Wolke gleichzeitig aus verschiedenen Winkeln ab. Durch Nachbearbeitung und Verschmelzung der Beobachtungen wird ein 3-dimensionales Bild erzeugt, das Auskunft über die räumliche Verteilung, Höhe über Grund usw. gibt.

Detaillierter Projektinhalt

TOM generierung eines 3D Bildes
Die Einzelbilder der Satellitenformation werden in einen dreidimensionalen Datensatz der Erdoberfläche umgewandelt

Im Rahmen des TOM-Projekts (Telematics Earth Observation Mission) wird ein innovativer und technisch ausgereifter Ansatz für Erdbeobachtungs- und Kommunikationsanwendungen demonstriert. Zu diesem Zweck werden drei Kleinsatelliten mit einer optischen Nutzlast für die Erdbeobachtung entwickelt. Die Satellitendaten müssen zur Erde übertragen und dort ausgewertet werden. Zu diesem Zweck wird ein Bodenstationsnetz geschaffen, das sich aus den Bodenstationen der Universität Würzburg und einem Netzwerk zusammensetzt, bei dem alle internationalen Partner mitwirken. Einer der Satelliten wird eine Nutzlast für eine neue Art von optischem Downlink mit hoher Bandbreite parallel zur Funkkommunikation übertragen. Alle Satelliten kommunizieren über Inter-Satelliten-Links miteinander und übertragen aufgezeichnete Erdbeobachtungsdaten an das Bodenstationsnetz. Neben Experimenten zur Erdbeobachtung werden auch Experimente im Bereich der Kommunikation (Protokolle, Routing, Scheduling etc.) durchgeführt.

Laufzeit

Das Projekt wurde am 01.02.2017 initiiert und hat einen geplanten Start im Jahr 2021.

Konsortium

Internationale Partner in TIM

Nationale Partner in TOM

Weiterführende Informationen

Regional Leader Summit - Small Satellites

TIM/TOM Publikationen

Förderung

Dieses Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft Landesentwicklung und Energie gefördert.

Kontakt

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns unter: EMail

TIM: An International Formation for Earth Observation with CubeSats

A. Kleinschrodt, I. Motroniuk,A. Aumann, I. Mammadov, M. Hladky, M. Bilal, A. Freimann, L. Minshi, J. Lianxiang, F. Malan, L. Feng, G. Beltrame, K. Schilling
12th Symposium on Small Satellites for Earth Observation (2019)
Berlin, Germany (2019)

Lessons learned in 20 years of application of Systems Concurrent Engineering to space products

G. Loureiro, W.F. Panades, A. Silva
Acta Astronautica 151 (2018)
(2018)
p. 44–52

Prototypen-Mission für die Erstellung von 3D Wolkenhöhenkarten - Kleinstsatelliten für Erdbeobachtung

A. Aumann, I. Motroniuk, I. Mammadov, J. Scharnagl, K. Schilling
Work-shop AK Umweltinformationssysteme (2018)
(2018)

TOM – A Pico-Satellite Formation for 3D Earth Observation

K. Schilling, A. Aumann, I. Motroniuk, I. Mammadov, D. Garbe, O. Ruf, V. Dombrovski, M.Hladký, A. Nüchter
4S Symposium (2018)
Sorrento, Italy (2018)

Using Picosatellites for 4D-imaging of Volcanic Clouds: Proof of Concept Using ISS Photography of the 2009 Sarychev Peak Eruption

K. Zakšek, M.R. James, M. Hort, T. Nogueira, K. Schilling
Journal Remote Sensing of Environment, Vol. 210 (2018)
(2018)
p. 519-530

Using Picosatellites for 4D-imaging of Volcanic Clouds: Proof of Concept Using ISS Photography of the 2009 Sarychev Peak Eruption

K. Zakšek, M.R. James, M. Hort, T. Nogueira, K. Schilling
Journal Remote Sensing of Environment, Vol. 210 (2018)
(2018)
p. 519-530

The Telematics International Mission TIM for 3D Earth Observation by Pico-Satellites

K. Schilling, T. Tzschichholz, G. Loureiro, Y. Zhang, H. Steyn, G. Beltrame, J. de Lafontaine, K. Schlacher
Global Space Exploration Conference (GLEX 2017)
Beijing, China (2017)
p. GLEX-17, 12.4x36789

TIM – A Small Satellite Formation for Earth Observation. Proceedings 9th International Workshop on Satellite Constellations and Formation Flying

K. Schilling
IWSCFF (2017)
Toulouse, France (2017)
p. 17-67

TOM: A Formation for Photo-grammetric Earth Observation by Three CubeSats

K. Schilling, T. Tzschichholz, I. Motroniuk, A. Aumann, I. Mammadov, O. Ruf, C. Schmidt, N. Appel, A. Kleinschrodt, S. Montenegro, A. Nüchter
IAA Conf. on University Satellite Missions (2017)
Roma, Italy (2017)
p. IAA-AAS-CU-17-08-02